Aufführung: 20. Juni bis 28. Juli 2018

Die Schöne und das Biest - Das Musical auf der Walensee-Bühne

Es ist das wohl älteste Märchen der Welt. Und die wohl grösste Liebesgeschichte aller Zeiten. Sie handelt von Tapferkeit und Liebe, von Habgier und Neid. Von Zauberern und Feen, Hexen und Magie. Was viele nicht wissen: Das Märchen ist bereits 1740 in Frankreich entstanden und wurde seither auf zahlreichen Bühnen, im Kino und in Fernsehserien auf unterschiedlichste Art inszeniert. Erfahren Sie mehr zu den verschiedenen Versionen dieses bezaubernden Märchens im Blog-Beitrag.

Vom 20. Juni bis 28. Juli 2018 verwandelt sich Walenstadt in eine traumhafte Märchenwelt. Erleben Sie DIE SCHÖNE UND DAS BIEST als grandioses Openair-Musical. Das weltberühmte französische Volksmärchen wird nach der ersten deutschen Musical-Fassung von Martin Doepke für die Walensee-Bühne neu inszeniert. Es erzählt die Geschichte der klugen Bella, die nicht nur ihren Prinzen, sondern gleich seine gesamte Dienerschaft verzaubert.

So haben Sie das Märchen noch nie gesehen. Gefühlvolle Musik, wirbelnde Tanzszenen, prächtige Kostüme und eine traumhafte Naturkulisse zwischen Walensee und Churfirsten: DIE SCHÖNE UND DAS BIEST ist ein unvergessliches Erlebnis für Jung und Alt. Bangen, lachen und weinen Sie – lassen Sie sich vom erstklassigen Live-Orchester und Ensemble verzaubern! Und freuen Sie sich, denn am Ende triumphiert die Liebe.

Gewusst? Der Walensee liegt nur eine Stunde entfernt von Zürich, St. Gallen, Chur und Luzern. Erfahren Sie mehr zur Anreise an die Walensee-Bühne.

Die Story von DIE SCHÖNE UND DAS BIEST auf der Walensee-Bühne

In einem verwunschenen Schloss lebt ein Prinz, der einst wegen seiner Grobheit und Unmenschlichkeit von einer Fee in ein Biest verwandelt wurde. Als sich der Kaufmann Wilhelm in das verwunschene Schloss verirrt, schlägt ihm das Biest einen Tauschhandel vor: Wilhelms Freiheit und Reichtum gegen eine seiner Töchter – denn der Fluch des Biests kann nur gelöst werden, wenn sich ein Mädchen in ihn verliebt. Wilhelms jüngste Tochter Bella opfert sich für ihren Vater und entscheidet sich für ein Leben mit dem Biest. Daraufhin mobilisiert ihr Verehrer Gustav das ganze Dorf, um das Biest zu vernichten. Während des Kampfes erkennt Bella, dass es nicht Mitleid, sondern Liebe ist, die sie mit dem Biest verbindet. Sie gesteht ihre Liebe und löst damit den Fluch, der auf dem verwunschenen Prinzen, dem Schloss und all seinen Bewohnern gelastet hat.

Blick hinter die Kulissen «Die Schöne und das Biest – Das Musical»

Der Regisseur

Der Musikalische Leiter

Die Maskenbildnerin

Die Kostümbildnerin

Die Chef-Garderobiere

Die Requisiteurin

Die Bühnenbildner

Die Tontechniker

Der Lichtdesigner

Der Frontstaff

Die Bühnenproben

Choreo- und Musikproben

Die Castings

Der Korrepetitor

Impressionen

 

Impressionen

 

Cast und Crew «Die Schöne und das Biest – Das Musical»

 

Verlag gallissas theaterverlag / mediaagentur gmbh
Buch Christian Bieniek
Musik Martin Doepke
Liedtexte Elke Schlimmbach
Grant Stevens
Idee und Konzept Hans Holzbecher
Regie Stanislav Moša
Musikalische Leitung Gaudens Bieri
Ausstattung Petr Hloušek
Jaroslav Milfajt
Choreographie Igor Barberic
Kostüm Andrea Kučerová
Maske Sandra Wartenberg
Tondesign Andreas Brüll
Lichtdesign David Kachlíř
Produktion TSW Musical AG
Produzent/Projektleitung Marco Wyss
Eveline Suter Bella
István Csiszár  Biest
Pia Lustenberger  Fee
Laura Luisa Hat Ilse
Ronja Borer  Grete
Jan Oliver Bühlmann Gustav
Hans Neblung  Wilhelm
Karolin Konert  Mathilde 
Patric Scott  Freund von Gustav
Jessica Falceri  Violoncello 
Stefano Como  Sessel
Elisa Filace  Ensemble 
Eva-Maria Kuperion  Ensemble 
Maura Oricchio  Ensemble 
Tihana Strmečki  Ensemble, Dance Captain und Assistant Choreographer
Vanessa Finja Rudolf Ensemble 
Barbara Weiss  Ensemble, Cover Fee
Julia Werbick Ensemble, Cover Bella 
Adrian Burri Ensemble, Cover Biest & Gustav
Richard Peter Ensemble 
David Schuler Ensemble, Cover Freund von Gustav
Karel Škarka Ensemble 
Philipp Phung Ensemble
Marco Trespioli Ensemble
Gaudens Bieri Musikalische Leitung
Katharina Brunner Flöte
Katharina Egli-Niedderer Flöte
Roberto Cuervo Oboe
Shoko Miyake Oboe
Daniel Werren Waldhorn
Keita Kitade Trompete
Marc Jaussi Trompete
Xavier Sonderegger Posaune
Andreas Betschart Posaune
Tomáš Küfhaber Keyboard
Mario Von Holten Schlagzeug
Richard Just Schlagzeug
Dominique Polich Viola
David Schnee Viola
Flurina Sarott Violine
Noëlle Grüebler Violine
Olivia Momoyo Resch Violine
Sarah Cymbron Violine 2
Ionut Daniel Stanciu Violine Springer
Cécile Grüebler Violoncello
Sarah Cohen Violoncello
Luca Leombruni Kontrabass
Moritz Meyer Kontrabass / E-Bass

Was sagen die Medien?

Eine Welt voller Farben und Magie & Hühnerhaut-Momente

Südostschweiz

Bringt das Publikum zum Schmelzen

Bündner Tagblatt

Neben solch einer Kulisse verblasst jedes Fussballspiel

SRF

Bringt Musicalfans zum Träumen

SDA

Totale Verzauberung

Tagesanzeiger

Zauberhaftes Märchen-Musical vor Traum-Kulisse

Tele Top