Loading...

Aufführung: 18. Juli bis 25. August 2012

Handlung

Das neu geschaffene Musical erzählt die bewegte Geschichte Wilhelm Tells nach dem Drama von Friedrich Schiller.

Die Habsburger unterdrücken das Volk der Waldstätter am Vierwaldstättersee. Johann, der Herzog von Schwaben, weilt hier, um die Dienste der Landvögte im Namen seines Onkels, König Albrecht, zu kontrollieren. Er wird vom berüchtigten Landvogt Gessler auf dessen Burg geladen. Zu Gast sind auch die junge, frei denkende Adlige Bertha von Bruneck und Ulrich von Rudenz, der Neffe des sterbenden Freiherrn von Attinghausen aus Uri. Attinghausen ist in Sorge, weil sich sein Neffe in die Dienste der Habsburger stellt. Ulrich hegt Hoffnung auf Ansehen und die Gunst der jungen Bertha. Doch sie beschwört Ulrich, sich auf die Seite seines Volkes zu schlagen.

Die Tyrannei wird immer brutaler und so rufen die Vertreter von Uri, Schwyz und Unterwalden zum Aufstand. Sie treffen sich heimlich mit Verbündeten auf dem Rütli, um ihren alten Bund zu erneuern.

Als Tells Schwiegervater, Walther Fürst, versucht, Tell für ihre Sache zu gewinnen, lehnt dieser vehement ab. In der Not ist er jedoch für sie da. Vorerst aber für seine Familie und sich selbst. Tell zeigt auf seine Weise Mut und Unabhängigkeit. Als er sich weigert, einen Hut, stellvertretend für die Obrigkeit, zu grüssen, zwingt ihn Gessler zur Strafe, einen Apfel vom Kopf seines Sohns zu schiessen. Bertha fleht um Gnade für Tell und selbst Ulrich sieht jetzt die Ungerechtigkeit Gesslers. Mit dem zweiten Pfeil trifft Tell Gessler in der Hohlen Gasse und tötet ihn.

Sein Tod ist das Signal für den Aufstand. Ulrich entscheidet sich rechtzeitig für sein Volk und erlangt so Berthas Liebe. König Albrecht wird unterdessen hinterhältig von seinem Neffen Johann ermordet. Nach der Tat sucht Johann als flüchtiger Mönch ausgerechnet Barmherzigkeit bei Tell. Doch Tell weist ihn schroff zurück. Als die Landsleute kommen, um Tell als Held zu feiern, lehnt er die Huldigung ab.

Tell wird Symbol für Unabhängigkeit und Freiheit.

Blick hinter die Kulissen von «Tell – Das Musical»

Nico Rabenald, Regie

Schubring, Komponist

Hans Dieter Schreeb, Textbuch

Bartpflege

Bühnenaufbau

Die Reitstunde

Das Produktionsbüro

Bianca Berndt-Patschank

Impressionen

 

Impressionen

 

Cast und Crew «Tell – Das Musical»

 

Stückentwicklung / KreativschmiedeGallissas/TSW Musical AG
TextbuchHans Dieter Schreeb
LiedtexteWolfgang Adenberg
KomponistMarc Schubring
Creative DevelopmentJohn Havu
OrchestratorStefan Mens
RegieNico Rabenald
Musikalische LeitungAndreas Felber
GesamtausstattungChristoph Weyers
ChoreographieChristopher Tölle
KostümArmin Werner
MaskeClaudia Palopoli
TondesignAndreas Brüll
LichtdesignRüdiger Benz
ProduktionTSW Musical AG
Produzent/ProjektleitungMarco Wyss
FABIAN EGLIWilhelm Tell
PIA LUSTENBERGERHedwig Tell
ANNETTE HUBERWalter Tell
BRUNO GRASSINIHermann Gessler, Reichsvogt in Schwyz und Uri
PATRIC SCOTTJohann, Herzog von Schwaben
FLORIAN SCHNEIDERWerner, Freiherr von Attinghausen
SAMUEL TOBIAS KLAUSERUlrich von Rudenz, Neffe von Attinghausen
CHRISTOPH WETTSTEINWalther Fürst
MATTHIAS BEURERKonrad Baumgarten
OLIVER FRISCHKNECHTArnold vom Melchtal
WOLFGANG GRINDEMANNWerner Stauffacher
SYLVIA HECKENDORNGertrud Stauffacher
CÉCILE GSCHWINDFrau von Bruneck
EVELINE SUTERBerta
OLIVER KOCHHauptmann
NIKOLAS GERDELLEnsemble und Cover Tell
DEBORAH HANDSCHINEnsemble
ANGELA HUNKELEREnsemble
SARAH MADELEINE KAPPELEREnsemble und Dance Captain
VLADIMIR KORNEEVEnsemble und Cover Gessler
PHILIPP KREINBUCHEREnsemble
MATTHIAS KREINZEnsemble
CLAUDIA KUEBLEREnsemble
THORSTEN KUGLEREnsemble und Cover Stauffacher
MICHAEL ODENDAHLEnsemble
RAYA SARONTINOEnsemble
TINA TANNEREnsemble
ANDREAS FELBERMusikalischer Leiter
GAUDENS BIERIAssistent musikalischer Leiter
FELIX SCHÜELICello
MARIO VON HOLTENPerkussion
MAXIMILIAN NÄSCHERPerkussion
FELIX KÜBLERE-Bass
DANIEL WERRENHorn
HANS BERGSTRÖMHorn
MICHAL MISZKIELKeyboard
ALESH PUHARKeyboard
GAUDENS BIERIKeyboard
SIMONE GLAUSERKlarinette
RICO PUNZIOboe
ROBERTO CUERVO ALVAREZOboe
ROGER RÜTTIPosaune
MARTINA JUCKERQuerflöte
KATHARINA EGLI-NIEDDERERQuerflöte

Pressestimmen

«Die Kulisse der Walenseebühne ist einmalig, die Lichteffekte sind spektakulär und das Musical ist ein Erlebnis.» (Liechtensteiner Vaterland)

«Ewige Werte wie Treue, Mut, Gerechtigkeit und der Mythos der Freiheit gehören zu wichtigen Botschaften des Stücks.» (Die Weltwoche)

«Ein starkes Bühnenbild, eingängige Melodien und überzeugende Darsteller prägen das Stück, das auf Schillers Klassiker basiert.» (Liechtensteiner Volksblatt)

«Modernisierter Mythos mit Gänsehaut-Momenten.» (Tages Anzeiger)

«Für die 2000 Zuschauer war die neu inszenierte Geschichte des Schweizer Nationalhelden unter freiem Himmel ein Volltreffer.» (Blick)

«Und fast zwei Stunden lang wird das Publikum mit viel Pathos, Dramatik und Dynamik unterhalten – und das mit einer spannenden, natürlich nicht ganz neuen, deshalb aber nicht weniger kurzweiligen Geschichte.» (Die Südostschweiz, Ausgabe Graubünden)

«Fabian Egli verlieh Tell höchste Präsenz und zauberte eine buchstäblich zielsichere Figur auf die Bühne.» (St. Galler Tagblatt)

2018-05-30T08:49:32+00:00